case studies

Medical Collection Inselspital Bern

Digitalisation means that many parts of life are increasingly taking place on the internet. For this reason, the medical collection of the Inselspital Bern has decided to build its new museum on the history of medicine and the island purely digitally with programming from Code Crush.

Webapplikationen

Industrie 4.0

The Inselspital Bern has a history that goes back to 1345. Medicine, but also the Inselspital itself, have changed greatly during this time. It is precisely this change and all that it has brought with it that the digital museum of the Bern Medical Collection aims to illuminate. With at least 200 A4 pages of text and over 600 illustrations and videos and (soon) four languages on offer, the museum has something for everyone.

The three main building blocks that make up the digital museum are highlighted in this case study.

#1 The main exhibition


As soon as you "enter" the museum, you find yourself in the main exhibition. The history of medicine is told with the help of ten verbs. You can move between different "rooms" using a slider. Texts, pictures, videos, audios and quizzes provide an interactive view of the history of medicine.

Die wichtigsten Bausteine


Die wichtigsten Bausteine und Herausforderungen der Applikation werden nachfolgend Beschrieben.



Die Lagerverwaltung


Die Moser Stalleinrichtungen AG hat ein grosses und komplexes Lager. Damit die Verwaltung ebendieses von den Produktionsmitarbeiter*innen einfach gehandhabt werden kann, war einer der wichtigsten Teile der Aubau eines einfachen Interface für genau das. Mit der Applikation MoConnect können nun Artikel in den diversen Lagern einfache eingelagert, ausgelagert, neu bestellt oder verschoben werden.

Die Produktionsübersicht


Damit in der Produktion der Moser Stalleinrichtungen AG eine bessere Übersicht verfügbar ist, welche Aufträge wann und mit welchen Arbeitsschritten gemacht werden müssen, wurde eine Produktionsübersicht erstellt. Es sind dort alle Informationen zu aktuellen Aufträge ersichtlich, inklusive der zu tätigen Arbeitsschritte.

Die Stammdaten-verwaltung


Um stets einen Überblick über die verschiedenen Artikel zu haben, wurde eine ausführliche Stammdatenübersicht erstellt. Es können dort einerseits mittels Scanner Produktcodes eingescannt werden und so nach Artikeln gesucht werden. Andererseits lässt eine Suchfunktion zu alle Artikel zu durchsuchen.

Der Tech-Stack



Die wohl wichtigste Anforderung an die Applikation war die Übersichtlichkeit und eine einfache Handhabung. Um in diesen bereichen eine möglichst gute User Experience bieten zu können, haben wir uns entschieden mit dem auf Vue JS basierten Framework Quasar (https://quasar.dev/) zu arbeiten. Quasar bietet eine ausgedehnte Palette an Komponenten für die Erstellung von Dashboards an, wie beispielsweise Tabellen, Formularfelder oder Modals. So konnten die aus der API vom ERP kommenden Daten sauber und übersichtlich verarbeitet werden. Die Applikation kann ausserdem als PWA genutzt werden.




Und wie weiter?


Die Applikation MoConnect wurde bewusst skalierbar aufgebaut. Es soll möglich sein, nach Wünschen der Moser Stalleinrichtungen AG weitere Funktionen einzubauen. Eine gute Grundlage ist geschaffen, um den Betrieb weiter zu digitalisieren.